Am 5. Oktober fand die Wiener Landesmeisterschaft im Bankdrücken, gemeinsam mit der zum ersten Mal ausgeführten Burgenländischen Landesmeisterschaft, statt. Bankdrücken ist ein Teil vom Kraftdreikampf und wurde an diesem Wettkampftag im Classic (Raw) Stil abgehalten.

Da es seit kurzem einen Burgenländischen Verband für Kraftdreikampf gibt, werden in Zukunft auch wieder Burgenländische Landesmeisterschaften im Kraftdreikampf durchgeführt werden können. Und so waren neben zahlreichen Wiener Top-AthletInnen, auch AthletInnen aus dem Burgenland am Start, um sich und Ihre Leistungen zu präsentieren. 

Diesmal waren vom Burgenländischen Verband die Vereine East End Barbell Powerlifting und SV Fun&Power am Start. Und neben zahlreichen persönlichen Bestleistungen, konnten auch 1. und 2. Plätze in den jeweiligen Gewichtsklassen errungen werden (wohlgemerkt, über das gesamte Starterfeld hinaus) sowie auch in den Altersklassen und bei den Junioren.

Wir, als Burgenländischer Verband, freuen uns natürlich auf diese ersten Erfolge und wollen auch weiterhin bei den nationalen Wettkämpfen unsere Präsenz zeigen. Zusammen mit einer guten Nachwuchsarbeit sowie auch den bestmöglichen Trainingsbedingungen für unsere AthletInnen in den jeweiligen Vereinen, werden wir in der Zukunft hoffentlich noch den einen oder anderen Erfolg national (und vielleicht auch einmal international) einfahren.

Sollte Interesse an der Sportart Kraftdreikampf bestehen, schreibt uns einfach eine kurze E-Mail an: info@kraftdreikampf-bvk.at und wir klären mit Euch gerne die weiteren Schritte.

Foto 1: Olivia Taroncher in Aktion

Foto 2: Die Abordnung von East End Barbell Powerlifiting