Kniebeugen

Der Teilnehmer platziert sich unter der Hantel, nimmt das Gewicht aus der Halterung und richtet seine Position ein. Nachdem der Richter das Kommando gegeben hat, macht der Teilnehmer eine Kniebeuge bis zum tiefsten Punkt, welcher die Hüfte unter dem Kniegelenk ist, und steht wieder auf. Abschließend wartet der Teilnehmer auf das Kommando des Richters.

Bankdrücken

Der Teilnehmer nimmt seine Ausgangsposition auf der Bank ein. Während ein Helfer dem Teilnehmer das Gewicht auf die gestreckten Arme hebt, wird auf das Start-Kommando des Richters gewartet. Der Teilnehmer senkt die Langhantel auf die Brust, so dass deutlich sichtbar ist, dass diese auf der Brust ruht. Nachdem der Richter das Kommando „Press“ gegeben hat, drückt der Teilnehmer das Gewicht bis die Arme gestreckt in der Ausgansposition sind und wartet auf das Kommando „Ablegen“.

Kreuzheben

Der Teilnehmer positioniert sich in seiner Ausgangsposition, hebt das Gewicht bis er aufrecht steht und wartet auf das Kommando des Richters. 

Es gibt genaue Vorschriften wie die Übungen auszuführen sind und ausführliche Beschreibungen, was als Fehler gewertet wird.  Mehr zum Regelwerk und die aktuelle Liste der zugelassenen Wettkampfausrüstung findest du auf der Website der IPF – International Powerlifting Federation.